Der Musik-Tag

Der Musik-Tag auf three-flights-up.com

Bei einem Musik-Tag kann ich natürlich nicht nein sagen. Gefunden habe ich ihn auf dem Blog von Moere: Schwarzweisspositiv.

Wer einen eher sehr spezifischen Musikgeschmack hat, wird beim Lesen meiner Antworten wahrscheinlich immer wieder tief ein- und ausatmen müssen. Über das Thema Musikgeschmack habe ich auch schon einmal geschrieben. Den Artikel findet ihr unter What’s your flava – Guter vs. schlechter Musikgeschmack. Aber lasst uns zum eigentlichen Inhalt kommen. Dieser Tag umfasst 18 Fragen und ich freue mich über jeden, der ebenfalls mitmacht und mir den Link zu seinem Blog in den Kommentaren hinterlässt. 🙂

1 – Von welcher Band besitzt du die meisten Alben?

Ehrlich gesagt, besitze ich gar keine mehr. Schande auf mein Haupt, aber beim Umzug kam alles Schlag auf Schlag. Seit Jahren höre ich meine Musik nur noch über den Laptop und habe somit alles digitalisiert (und natürlich auch Sicherheitskopien). Die CD’s lagen seit Jahren im Keller. Während meines Umzugs habe ich diesen innerhalb von ein paar Stunden ausgemistet und mich gefragt, wann ich diese noch einmal brauchen werde. Ich habe mich risikofreudig für nie entschieden, bin mir aber ziemlich sicher, dass es Blue waren, mit 5 Alben. Ich gehe jedoch auch davon aus, dass diese Antwort in Zeiten von Streaming-Diensten bald ihre Relevanz verlieren wird.

2 – Welchen Song hast du als letztes gehört?

Lose Control von Matt Simons.

3 – Welche CD befindet sich gerade in deinem CD-Player?

Wie ihr euch denken könnt, habe ich keinen mehr. 🙂 Spotify, oder im allerhöchsten der Gefühle mp3’s sind die Antwort. Dort habe es mir zur Angewohnheit gemacht, monatliche Playlists dort anzulegen. Die für den aktuellen Monat findet ihr stets in der Sidebar.

4 – Auf welchem Konzert warst du zuletzt?

Ed Sheeran.

5 – Was war das beste Konzert, auf dem du jemals warst?

Wow, das kann ich nicht sagen. Viele waren für mich auf ihre eigen Art und Weise und zu dem jeweiligen Zeitpunkt sehr besonders und sind deswegen gar nicht miteinander zu vergleichen. Ganz weit oben ist das von Ed Sheeran. Ansonsten wäre da noch das Blue Konzert nach ihrer Reunion in Köln. Ebenso erinnere ich mich gerne an mein erstes McFly Konzert in Manchester zurück. Musikalisch war auch das erste Konzert von Blink 182 nach ihrer Reunion großartig, mir aber etwas zu wild vom Publikum her. Gänsehautfeeling hatte definitiv auf dem Kelly Clarkson Konzert in Köln zur Breakaway Tour. Mein Teenie-Herz fand aber natürlich auch das kleien Privatkonzert von B4-4 in Düsseldorf auf der Kö ganz hervorragend. Ihr seht – konzertmäßig war ich eher popmusikalisch unterwegs.

6 – Was war das schlechteste Konzert, auf dem du jemals warst?

Puh, da gibt es verschiedene Merkmale, die ein schlechtes Konzert ausmachen können. Von der Soundqualität her war es leider das Blue Konzert ihrer Abschiedstournee (ca. im Jahr 2006). Die Musik und die Stimmen waren viel zu leise eingestellt, das Publikum hat die Jungs extrem übertönt. Der Bass war zwar satt, aber sämtliche Töne einfach viel zu plump und leise. Vom Gefühl her aber eines meiner absoluten Lieblingskonzerte (das Teenie Herz mal wieder ;)). Von der Stimmung her teilen sich da irgendeine Bravo Supershow und ein Westlife-Konzert den letzten Platz. Beide empfand ich als sehr lahm. Bei so einer Sammelshow zu der Zeit (Anfang Tokio Hotel) absolut kein Wunder, aber ich hatte die Karten gewonnen. Und bei Westlife haben die Fans auf voller Linie versagt. Die Schnarchnasen. 😉

7 – Auf welches Konzert gehst du als nächstes?

Gerade ist keines in Sicht.

8 – Welches ist dein liebstes Bandshirt?

First – Ich stehe nicht auf Bandshirts. Die wenigen, die ich habe, trage ich als Nachthemd. Bin einfach nicht der Typ dafür, diese draußen zu tragen. Mein liebstes Shirt ist jedoch auch schon 20 Jahre alt und von Caught in the Act. Ein Erinnerungsstück an meine Kindheit.

9 – Mit welchem Musiker würdest du gern mal einen Tag verbringen?

Darüber musste ich ziemlich lange nachdenken, da mir im Prinzip niemand eingefallen ist. Aber dann kam ich darauf, dass Ed Sheeran mir gerne einen Tag lang Gitarrenunterricht geben könnte.

10 – Von welcher Band würdest du dir ein Comeback wünschen?

Comebacks sind immer schwierig. Alle Bands, bei denen ich es mir gewünscht habe, haben es bereits getan. Das war nicht immer selten eine Wohltat.

11 – Welche Band wolltest du schon immer mal live sehen, hast es bisher aber nicht?

  • Laith Al-Deen
  • Snow Patrol
  • The Fray
  • Adele
  • Justin Timberlake

Außerdem würde ich demnächst gerne mal das ein oder andere Klassikkonzert besuchen. Da habe ich aber noch keine genaue Vorstellung.

12 – Nenne mir 4 absolut makellose Alben. (Bei keinem kommt der Impuls auf, auch nur ein Lied zu skippen)

Vier Stück kann ich nicht nennen, da ich absolut wählerisch bin, selbst bei meinen Lieblingskünstlern. Voller Überzeugung kann ich das nur von Blue’s Guilty Album sagen. Obwohl Sick Travellin von Fritz Kalkbrenner auch sehr nah daran herankommt. Und mittlerweile höre ich einfach kaum noch komplette Alben, sondern eher gemischte Playlisten auf Spotify. Schande auf mein Haupt, im Prinzip ist das wirklich ärgerlich. An Playlisten kann ich aber folgende empfehlen:

  1. Deep House Relax von Spotify
  2. This Is Chill von This Is
  3. Deep House von Filtr Sweden

13 – Wie viele musikbezogene DVDs besitzt du?

Es sind wahrscheinlich um die 7 Stück.

14 – Auf wie vielen Konzerten warst du bereits?

Puh, ich habe keine Ahnung, aber es sind einige. Auf jeden Fall über 20.

15 – Wen hast du am häufigsten live gesehen?

Wenn man es ganz genau nimmt, dann Lee Ryan. Dazu zählen dann aber auch die Blue Konzerte. Ansonsten stehen Blue, McFly und David Pfeffer auf einem Platz. Ja, David Pfeffer, meine liebe I. Also stelle dich wegen Chris Brenner nicht so an.. ;).

16 – Was ist dein liebster Filmsoundtrack

Star Wars ist wegen seines Kultfaktors auf Nummer 1. Aber es gibt so viele schöne Soundtracks, vor allem als Hintergrundmusik. Hans Zimmer macht zum Beispiel immer wieder ganz großartige Soundtracks.

17 – Was war deine letzte musikalische Phase, bevor du „weise“ geworden bist?

Ich bin nie weise geworden und höre immer noch sehr gerne die Musik, die ich auch als Teenie gehört habe. Gemäß meinem Geschmack waren da auch nie so richtig schlimme Ausrutscher bei. Gut, Britney Spears könnte man sich schenken und ich mag R’n’B mittlerweile nicht mehr, aber ansonsten.. Es sind über die Jahre nur mehr Genres dazugekommen und der Fokus hat sich etwas verschoben.

18 – Was ist dein „Guilty Pleasure“? Der Song, bei dem du am liebsten verheimlichen würdest, dass du ihn magst?

Da gibt es eigentlich keine. So ist das, wenn einem musiktechnisch nicht viel peinlich ist. Dass ich Boybandmusik gerne mag, daran hat sich mein Umfeld mittlerweile gewöhnt. 😉 Und „schlimmer“ wird es eigentlich auch nicht. Auch wenn der Liebste jetzt gerne „Helene Fischer“ herreinrufen würde..

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.