Zoeva Pinsel [Review]

Als es vor einigen Wochen mal wieder 10 Prozent Rabatt bei Douglas gab, hab ich meine Pinselsammlung mal wieder erweitert und bestellte zwei Zoeva Pinsel. Einmal die Nummer 101 – den Luxe Face Definer Puderpinsel und die Nummer 102 – den Silk Finish Make-Up Pinsel. Zuvor besaß ich schon den Face Shape Make-Up Pinsel mit der Nummer 110. Die gute Qualität des Pinsels machte mich neugierig auf mehr.

Nach ausgiebigem Testen kann ich euch nun etwas mehr über die mittlerweile nicht mehr ganz so neuen Zugänger verraten.

102 – Silk Finish Make-Up Pinsel


Zoeva Pinsel 102 Silk FinishZoeva Pinsel 102 Silk Finish
Die Qualität des Pinsels finde ich sehr gut. Er ist angenehm fest gebunden, die rein synthetischen Haare sind super weich und sie fallen nicht aus. Er sieht, so wie meiner Meinung nach alle Zoeva Pinsel, edel aus. Pinselwäschen übersteht er unversehrt.

Trotzdem benutze ich ihn aktuell nicht sehr oft, da mein aktuelles Make-Up (All Matt Plus von Catrice) aufgetragen mit diesem Pinsel bei mir einfach nicht gut aussieht. Bei diesem kühlen Wetter werden meine trockenen Stellen unschön betont. Dies hat aber wahrscheinlich nicht so viel mit dem Pinsel zutun wie mit meiner Haut – denn ich komme im Moment ausschließlich mit einem feuchten Make-Up Schwamm zurecht. Zu diesem Pinsel werde ich aber definitiv im Sommer greifen, denn der Auftrag ist ansonsten unkompliziert, ebenmäßig, geht ziemlich schnell und fühlt sich angenehm an.

Wer also nach einem vernünftigen Make-Up Pinsel mittlerer Größe sucht, welcher kein Stippling Pinsel ist, ist mit diesem wahrscheinlich gut beraten. Eine direkte alternative habe ich von Ebelin noch nicht gefunden. Er kostet bei Douglas momentan ca. 13 Euro.

101 – Luxe Face Definer Puderpinsel


Zoeva 101 Luxe Face Definer PuderpinselZoeva 101 Luxe Face Definer PuderpinselDer Pinsel überzeugt ebenfalls mit dem typischen Zoeva Design. Die Echthaar-Synthetik-Mix-Borsten sind weich und der Pinsel ist passend gebunden für den Auftrag von Blush, Bronzer oder Contouring Powder. Leider musste ich beiden ersten Malen als ich ihn benutzt habe feststellen, dass er einige Haare verloren hat beim Auftrag. Das war natürlich extrem unpraktisch, wenn man als letzten Schritt Rouge aufträgt und danach im Gesicht rumwurschteln muss, um einzelne Haare von der Wange zu ziehen.

Nach dem Waschen hörte diese Macke allerdings auf und mittlerweile bin ich wirklich zufrieden mit dem Pinsel. Die zugespitzte Form erleichtert einem das gezielte Auftragen von Farbe im Gesicht.

Trotzdem würde ich nicht sagen, dass er besser ist als die Ebelin Professional Puder- oder Rougepinsel. Eine ältere Version von dem Professional Puderpinsel benutzte ich schon seit Jahren für Blush und auch der Zoeva kann ihm den Rang nicht ablaufen. Obwohl ich die Pinselspitze von Ebelin etwas zusammendrücken muss beim Auftrag, ist das Ergebnis ein bisschen ebenmäßigerund die Haare des Pinsels noch einen Ticken weicher. Außerdem kann man das Blush hinterher wunderbar mit dem gleichen Pinsel verblenden.

Nichts desto trotz kann ich hier eine Empfehlung aussprechen, falls man nach dieser Pinselform sucht. Er kostet bei Douglas im Moment knappe 20 Euro. Als Must-Have würde ich ihn allerdings nicht bezeichnen und man findet auch gute Alternativen bei DM, die um einiges günstiger sind.

Welchen Pinsel ich auf jeden Fall demnächst auch testen möchte, ist der Petit Crease Lidschattenpinsel. Ist ja nicht so, als hätte ich nicht schon zehn andere Lidschattenpinsel. Hach.

Habt ihr auch Pinsel von Zoeva? Wie seid ihr mit euren zufrieden?

Related:

No Comments

Leave a Reply