Vergleich Sonnencremes Alverde & Sundance + Sommer Produkttipp [Review]

Sonnenschutz
Heute geht es um Produkte, die bei den meisten vorrangig im Sommer in den Gebrauch kommen. Dazu kann ich vorab nur sagen: Sonnencreme solltet ihr alljährlich benutzen. Jeden Tag. Auch, wenn es wolkig ist. Damit seid ihr dann auf der sicheren Seite und UVA- sowie UVB-Strahlen werden eure Haut weniger belasten und das ist meiner Meinung nach die beste Anti-Aging Creme die ihr bekommen könnt, denn nicht nur in der prallen Sonne schaden euch diese Strahlen und lassen eure Haut altern. Ich weiß, man liest es immer wieder, aber ich wollte es mir nicht nehmen lassen euch das auch hier noch einmal auf die Nase zu binden. 🙂

Leider musste ich nämlich erst aus eigenen Fehlern lernen und so kam es bei mir still und langsam – ganz ohne Sonnenbrand – zum sichtbaren Ausbruch einer leichten Rosacea¹.

Nun aber zum eigentlichen Artikel. Macht euch auf viele Bilder und noch mehr Text gefasst!


Der Vergleich: Sundance vs. Alverde Sonnenschutzmittel für Gesicht und Körper

Sonnenmilch

Wundert euch nicht, unter LSF 30 geht bei mir nichts mehr. Wichtig ist außerdem, dass eure Sonnencreme einen UVA- und UVB-Schutz hat. Bei den restlichen Kriterien kommt es ganz auf euren Haupttyp und persönliche Präferenzen an.

Sundance Schutz & Bräune Sonnenmilch | Sundance Sensitive Sonnencreme

SonnenschutzSonnenschutz

Zu der Sundance Schutz & Bräune Sonnenmilch sagt DM folgendes:

Für besonders sonnenempfindliche, ungebräunte Haut. Die Sonnenmilch mit einem ausgewogenen UVA/UVB-Breitbandfiltersystem und Vitamin E schützt die Haut sofort vor Sonnenbrand und beugt lichtbedingter Hautalterung und somit Fältchenbildung vor. Die hochwertige Pflegeformel mit Glyverin, Provitamin B5 und speziellen Pflegeextrakten spendet der Haut wertvolle Feuchtigkeit. Für natürlich schöne Bräune – ohne Selbstbräuner. Wasserfest.

Die Sonnenmilch ist im Vergleich zu anderen ziemlich leicht, pflegt meine Haut wunderbar und hat den typischen Sonnencreme-Duft. Trotzdem klebt sie anfangs ein bisschen und ich nehme sie lange auf der Haut wahr, ohne dass sie mich dabei stört. Ich finde sogar, dass sie im Licht einen hübschen Glow auf der Haut hinterlässt. Manch eine Frau legt sich für diesen Effekt eine extra Lotion zu.

Zur Sundance Sensitive Sonnencreme sagt DM dies:

Für besonders sonnenempfindliche, ungebräunte Haut. Das photostabile und ausgewogene UVA/UVB-Breitbandfiltersystem und Vitamin E schützen die Haut sofort vor Sonnenbrand. Bei regelmäßiger Anwendung wird sonnenbedingter vorzeitiger Hautalterung und Pigmentflecken vorgebeugt. Die Pflegeformel mit Aloe Vera und Panthenol versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und wirkt einer Austrocknung entgegen. Wasserfest.

Von der Textur her, ist die Sonnencreme der von oben sehr ähnlich, wie man auch auf den Bildern sieht. Ebenso ist der Duft typisch für eine Sonnencreme. Diese verwende ich im Gegensatz zu der Schutz & Bräune Sonnenmilch ausschließlich im Gesicht. Irgendwie strahlt die Verpackung für mich auch Gesichtscreme aus, auch wenn das tatsächlich nirgendwo eindeutig draufsteht.

Ich benutze sie mittlerweile fast täglich. Je nach Befinden meiner Haut mal alleine und mal zusätzlich zu meiner üblichen Tagescreme. Bei den heißen Temperaturen reicht sie mir alleine aus und bietet eine gute Make-Up Unterlage (falls ich welches auftrage..). Ihr solltet nur an der Augenpartie aufpassen, wenn man da mal wischt oder viel schwitzt, kommt leicht etwas ins Auge und durch den Alkohol fangen bei mir schnell die Augen an zu tränen. Das hatte ich bis jetzt bei allen Sonnencremes, egal ob günstige Varianten aus der Drogerie oder teurere aus der Apotheke.

Fazit: Beide Produkte vertrage ich sehr gut und das ist gerade im Sicht gar nicht so einfach bei mir.

Alverde Sensitiv Sonnenmilch Jojoba

Sonnenschutz
Sonnenschutz

Hier schreibt DM:

Sonnenschutzmittel vor dem Sonnen großzügig auftragen. Geringe Auftragsmengen reduzieren die Schutzleistung erheblich. Mehrfach auftragen, um den Lichtschutz aufrechtzuerhalten, insbesondere beim Schwitzen und nach dem Schwimmen und Abtrocknen. Aufgrund des rein mineralischen Lichtschutzfilters kann es zu einem Weißel-Effekt auf der Haut kommen. Intensive Mittagssonne vermeiden. Babys und Kleinkinder vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, Sonnenschutzmittel mit hohem LSF (größer als 25) sowie schützende Kleidung verwenden. Auch Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor bieten keinen vollständigen Schutz vor UV-Strahlen. Bleiben Sie trotz Verwendung eines Sonnenschutzmittels nicht zu lange in der Sonne. Jeder Sonnenbrand schädigt die Haut nachhaltig und ist zu vermeiden. Übermäßiges Sonnenbaden stellt ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko dar. Kontakt mit den Augen vermeiden. Kontakt mit Textilien und Oberflächen vermeiden – Fleckenbildung möglich.

Ich habe das Gefühl, dass die Alverde-Texter da schon fast alle Tipps für den Auftrag von Sonnencreme mitgegeben haben, die es mitzugeben gibt. Ich hatte die beiden Cremes gekauft, weil ich zum Vergleich Naturkosmetikprodukte testen wollte. Natürlich sind die beiden auch etwas teurer als die von Sundance.

Leider konnten sie mich aber nicht überzeugen. Wie ihr an den Swatches erahnen könnt, kann es nicht zu einem Weißel-Effekt kmmen – dieser tritt gerade wegen der dickflüssigen Konsistenz auf jeden Fall auf. Selbst bei mir Blassnase fällt das sehr stark auf, ich möchte gar nicht wissen wie es auf dunklerer Haut wirkt. Beide Produkte sind da ziemlich ähnlich und lassen sich kaum besser verteilen als auf dem 3. Bild mit dem verriebenen Swatch.

Fazit: Ich wüsste jetzt nicht für welchen Zweck ich die Sonnenmilch und Sonnencreme von Alverde nutzen könnte. Vielleicht im Garten, wenn mich niemand sieht und ich alte Kleidung trage, die Flecken bekommen darf. Ansonsten ist das vielleicht eher etwas für Kinder, denn ich kann mir vorstellen, dass die beiden Produkte noch effektiver sind als die von Sundance.

Habt ihr Erfahrung mit der Sensitiv Sonnenmilch und -creme? Seht ihr das genauso oder kommt ihr damit klar?


Sundance Getöntes Fluid mit Soforteffekt und Rival de Loop Hydro Aqua Spray

Sommertipp

Sundance getöntes Fluid mit Soforteffekt

Sommertipp
Sommertipp

Laut DM kann das Produkt folgendes [Auszug]:

Das getönte Fluid mit Soforteffekt wurde speziell für helle bis normale Hauttypen entwickelt. Die pflegende, feuchtigkeitsspendende Formulierung verleiht der Haut sofort nach dem Auftragen eine natürlich-zarte Bräune und ein angenehmes Hautgefühl. Die leichte Textur lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein. Der Bräunungseffekt ist über den Tag lang anhaltend und jederzeit mit Seife abwaschbar.
Die Bräunung kann durch wiederholtes Auftragen intensiviert werden.

Neben dem Klecks oben seht ihr jeweils, wie das Fluid verrieben aussieht. Ja, man muss ein bisschen genauer hinschauen, denn der Effekt ist auf meiner sehr hellen Haut wirklich verschwindend gering, nach einem relativ dünnen Auftrag. Allerdings sieht man auf dem zweiten Bild auch, dass es die Haut tatsächlich etwas einfärbt. Nachdem ich es nach den Fotos abwischen wollte, blieb dieser Stain auf der Haut und ließ sich auch nicht mit Creme entfernen.

Auf dem Blog Lilo Liebt gibt es außerdem noch eine sehr gute Review mit Tragebildern, auf denen das Produkt geschichtet wurde. Wie viel Zeit, Mühe und Produkt man in so eine Prozedur investieren möchte, bleibt einem natürlich selbst überlassen.

Warum ich dieses Produkt mit in den Post genommen habe? Ganz einfach:
Hiermit kann man dem weißen Film auf der Haut von der Sonnencreme prima entgegenwirken! Da ich die Sonnencreme reichlich auftrage und kurz einziehen lasse bevor ich das Fluid nutze, sehe ich auch keine Bedenken bezüglich dessen, dass der LSF dadurch gesenkt werden könnte. Dafür gebe ich zwar keine Garantie, aber meine Sonnenbrand anfällige Haut gab jedenfalls keinen Mucks von sich die letzten Tage. 😉 Vielleicht könnte man die beiden Komponenten auch vor dem Auftrag schon mischen. Aber wie gesagt, testet es vielleicht selber erst einmal für kurze Zeit und an einer kleinen Stelle aus, ich möchte nicht für irgendwelche Schäden verantwortlich sein. Was bei mir anscheinend klappt, muss schließlich nicht für jeden gelten. Was haltet ihr generell von der Idee?

Rival de Loop Hydro Aqua Spray mit Aloe Vera

Und zur guten Ergänzung jetzt noch ein Produkttipp, besonders – aber nicht nur – für die ganz heißen Tage. Das Hydro Spray ist derzeitig meine tierversuchsfreie Alternative zu einem Thermal Spray. Von Balea gibt es ein ähnliches, aber da ist wirklich nur Wasser drin. Das mag ebenso erfrischen, könnte man aber für weniger Geld selber und umweltfreundlicher basteln.

Wenn es also mal zu warm wird, besprühe ich mich mit dem Aqua Spray. Vom Einsatz her würde ich es jedoch fast als genauso vielseitig einsetzbar sehen, wie das Thermal Spray. Auch in der morgendlichen Schminkroutine ist es nicht mehr wegzudenken. Benutze ichein Make-Up Ei, so mache ich es nicht mit Leitungswasser nass, sondern besprühe es kurz vor dem Auftrag mit diesem Spray. Das gibt ein wunderbares Finish!


Zusammenfassend kann ich euch also Folgendes mit auf dem Weg geben:

  • Immer mit Sonnenschutz aus dem Haus gehen, zumindest im Gesicht.
  • Ein Hauch von Sonnencreme genügt nicht um den angegebenen LSF zu erreichen.
  • Mit ein paar Tricks kann man auch den „Weißel-Effekt“ umgehen.
  • Achtet auf einen UVA und UVB Schutz.
  • Viel, viel trinken! Und nein, Cola zählt nicht. Neben Wasser sind selbstgemachter Eistee und Fruchtschorlen eine super Abwechslung. Ansonsten lasst mal etwas Zitrone oder andere Früchte in eurem Wasser ziehen, das hat kaum Kalorien, aber das Wasser schmeckt immerhin nach ein bisschen was.
  • Aqua Sprays und auch andere diverse Bodysprays bieten eine super Abkühlung, wenn gerade keine Klimaanlage und kein Ventilator in der Nähe sind!

Ich hoffe, dass wir so die nächsten heißen Tage gut und gesund überstehen! Genießt die Sonne, wenn ihr könnt und möge euch bei Bedarf stehts ein kühler Luftzug umwehen!

Für weitere Tipps, Fragen, etc. schreibt mir doch einfach in die Kommentare!

 

¹ Rosacea: Was hilft gegen Rot werden

Related:

No Comments

  • Reply Colli Stars

    Also ich kann Sundance wirklich nur empfehlen! Habe eine mega empfindiche Haut und vertrage den LSF 30 sehr gut, keine Pickelchen, yay! Toller Vergleich!!!

    Liebst, Colli tobeyoutiful

    9. Juli 2015 at 7:28
  • Reply K-ro

    Beim Sonnenschutz bin ich total nachlässig, da steh ich auch voll dazu. Ich bin aber sowieso wie ein Vampir und vermeide die Sonne so gut es geht. Bei der Hitze, die aktuell immer wieder herrscht verschanze ich mich im Haus und geh nur raus wenn es dringend sein muss. (zur Arbeit und zurück und einkaufen).
    Ich ekel mich im Allgemeinen regelrecht davor mich ein zu cremen und bei Sonnencreme kommt der typische Geruch noch dazu. Zum davon laufen.

    LG
    K.ro

    13. Juli 2015 at 11:55
  • Reply eleonora

    Interessanter Post! Nachdem ich vor ein paar Jahren den Sonnenbrand meines Lebens hatte, nachdem ich bei einer Wanderung vergessen hatte die Creme einzupacken, kaufe ich nur noch Sonnenschutz mit LSF 50! Ich finde da macht es keinen so großen Unterschied aus von welcher Marke die ist, die sind leider immer sehr zäh 😀

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    eleonorasblog.com

    22. Juli 2015 at 13:50
  • Reply Kiss & Make-up

    Awesome comparison! Very helpful indeed, especially since I am still looking for the perfect sunscreen.

    31. Juli 2015 at 14:24
  • Reply Isabella

    Vielen Dank für deinen Kommentar! Ja, LSF 30 sollte es für das Gesicht auf jeden Fall schon sein. 🙂

    25. August 2015 at 19:08
  • Reply Isabella

    Echt? Mich erinnert der Geruch von Sonnencreme mittlerweile einfach nur an den Sommer und nach dem Auftrag nehme ich ihn kaum noch wahr. So unterschiedlich empfindet man das. 😀
    So lang du mit der Technik gut klar kommst, ist das doch wunderbar!

    25. August 2015 at 19:10
  • Reply Isabella

    Das stimmt wohl, von der Konsistenz her konnte ich "innerhalb" einer Marke auch keinen Unterschied feststellen. Und je höher der LSF, desto besser, das hat schließlich nur Vorteile. 😀

    25. August 2015 at 19:12
  • Reply Isabella

    Thank you for your comment. I'm glad to be helpful. 🙂

    25. August 2015 at 19:13
  • Reply Nina S

    Ich benutze auch seit langer Zeit das transparente 30er Sonnenspray von Sundance und bin vollkommen zufrieden damit. Ich finde man muss nicht unbedint eine Markensonnencreme kaufen, die dann über 10€ kosten. Die Eigenmarke ist auch super 🙂

    Liebste Grüße,
    Nina von http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    26. August 2015 at 17:54
  • Reply Isabella

    Ein transparentes Sonnenspray klingt auch sehr interessant, hab ich noch gar nicht bei DM wahrgenommen. Vielen Dank für den Tipp, werde ich mir demnächst mal anschauen. Ich finde auch, solang man die Inhaltsstoffe verträgt ist der Effekt im Prinzip ja der Gleiche, warum also unbedingt mehr ausgeben. 🙂

    26. August 2015 at 18:49
  • Leave a Reply