Starter-Kit Frühling 2016: Teil 1/3

Die Temperaturen haben ihn letzte Woche schon einmal erahnen lassen und auch die Sonne ließ sich ab und zu blicken, aber so ganz sind wir bezüglich des Wetters noch nicht im Frühling angekommen. Trotzdem bin ich schon total im Frühlingsfieber und möchte euch aus dem Grund heute mein Starter-Kit Frühling 2016 vorstellen, mit den Kategorien Beauty, Style, Musik und Alltag! Da ich möglichst viele Bereiche ansprechen möchte, werde ich eine kleine Reihe daraus machen.

Erster Schritt gegen die Winterblässe

Starter-Kit Frühling Bräunungscreme Balea und Nagellack auf www.three-flights-up.com

Über den Winter wurde meine sowieso schon sehr, sehr blasse Haut noch heller und selbst die hellsten Drogerienuancen bei Foundations passten mir nur mit ordentlichem Verblenden. Gerade im Frühling, wenn die Farben die man trägt frischer werden, wollte ich nun etwas dagegen tun mit der Magic Summer Reihe von Balea

Mit den typischen Bräunungscremes pflege ich eine kleine Hass-Liebe, denn auch wenn die Ergebnisse von tierversuchsfreien und günstigen Drogerie-Bräunungscremes von der Farbe her akzeptabel sind, ist das Bräunungsergebnis auf meiner hellen Haut meistens so extrem, dass man jeden Fehler beim Eincremen sofort sieht. Und trotz der vielen Zeit, die ich mir immer nahm – spätestens irgendwo am Rücken, oder nach ein paar Tagen am Hals, gab es Flecken.

Mit der Bodylotion Magic Summer und der dazugehörigen Gesichtspflege, habe ich dieses Problem nicht. Und das, obwohl ich bei der Bodylotion sogar aus versehen die Version für mittlere bis dunkle Haupttypen gegriffen habe. Nach einmaligem eincremen passt mir meine sonst um 1/2 bis 1 Nuance zu dunkle Foundation perfekt. Das Ergebnis ist also sehr natürlich. Bei der Gesichtspflege Magic Summer habe ich zu der Version für helle bis mittlere Hauttöne gegriffen und creme mir damit an zwei aufeinander folgenden Tagen das Gesicht ein, damit der Hautton zum Rest des Körpers passt. Das wiederhole ich circa einmal in der Woche und gebe mir nur halb so viel Mühe wie mit normaler Bräunungscreme. Von Flecken gab es bisher keine Sicht und selbst meine Mutter hat mich das erste Mal nach einer Bräunungscreme-Anwendung nicht Streifenhörnchen genannt.

Mit frischen Farben den Sommer locken

Im Frühling sehe ich mich als Beauftrage dafür, den Sommer mit frischen Farben anzulocken. Durch den Winter bin ich die Kälte so satt, dass ich den Sommer gar nicht abwarten kann und knallige Farben, besonders auf den Nägeln, gerne jetzt schon trage. Perfekt sind dafür Neontöne wie die Nr. 1092 ‚Surfin‘ For Boys‘ von China Glaze oder ein Textmarker-orange wie die Nr. 40764 ‚Melt Your Popsicle‘ von Orly.

Wenn es etwas dezenter sein soll, mag ich außerdem sehr gerne pastellige Nagellacke. Meine Favoriten sind unter anderem  ‚Mint Candy Apple‘ von Essie (Achtung: Tierversuche; von Essence gibt es aber ein Dupe) und von Essence die Nr. 57 ‚Ice Cream Party‘. Glitzer findet man zu dieser Jahreszeit eher selten auf meinen Nägeln, Nail-Sticker können dafür aber dezent angewendet ein echter Hingucker sein.

Den Frühling in die Wohnung holen

Die helleren Tage und Vorfreude auf die Wärme lösen bei mir immer Motivationsschübe aus, die mich tatsächlich dazu bringen endlich einen Frühlingsputz zu starten. Wenn die Wohnung wieder so richtig sauber ist, auch in allen versteckten Ecken, fühle ich  mich gleich frischer und freier. Auch das Ausmisten der Winterkleidung und anderer Dinge gehören für mich dazu. Kleidung, Accessoires und Co., die noch zu gebrauchen sind aber euch nicht mehr gefallen, könnt ihr spenden und eure anderen Wintersachen direkt in die hinterste Ecke des Schrankes verbannen; Oder so wie ich es mache, gut geschützt in Kisten packen und ab in den Keller damit. Gerade meine ganzen Winterstiefel, Schals und dicke Pullis nehmen nämlich viel zu viel Platz im Schrank weg und ich möchte sie im Sommer einfach nicht im Blickfeld haben. 😀

Als Belohnung für die ganze Arbeit dürfen daraufhin frische Blumen einziehen und vielleicht ein paar Frühlingsdekostücke. Und auch wenn Kerzen eher in die kältere Jahreszeit gehören, geht nicht viel über frische und blumige Yankee Candle Tarts. Falls ihr einen Balkon, eine breite Fensterbank nach außen oder sogar einen Garten habt, dann solltet ihr euch auch jetzt schon informieren, ob und wie ihr diese bepflanzen wollt. Abhängig von euren Wunschblumen gibt es unterschiedliche Temperaturverhältnisse, zu welchen diese eingepflanzt werden sollten/können.

Starter-Kit Frühling Balea Magic Summer Bodylotion Nagelack Neon Pastellfarben auf www.three-flights-up.com


Habt ihr auch schon so viel Lust auf den Frühling? Habt ihr auch gewisse Rituale die ihr in euer persönliches Starter-Kit Frühling packen würdet, wie zum Beispiel den Frühlingsputz, und welche sind das? Ich freue mich auf eure Kommentare!

 

Related:

5 Comments

  • Reply bknicole

    Von Bräunungscremes lasse ich ja immer die Finger, das haben schon Freunde von mir versucht und waren leider immer fleckig. Da ich ja in Sachen Beauty ebenfalls nicht so das Händchen habe, würde mir das sicherlich auch passieren. Bin zwar ebenfalls etwas blässer, aber versuche das dann eher mit der Hilfe der Sonne im Sommer zu ändern.

    Frühjahrsputz steht bei mir aber auch noch an. Werde ich wohl über die Feiertage mal in Angriff nehmen und hierbei auch erneut ausmisten. Ich mache da ja immer 3 Stapel: Bleibt, kann weg und wird verschenkt, gerade bei Klamotten freuen sich auch Freunde und Bekannte immer sehr darüber. Der Rest geht dann bei mir meistens an die Altkleidersammlung. Da bekomme es ja dann auch Menschen, die sich wirklich darüber freuen und das macht mir dann auch eine Freude.

    Zu Full House und sry das die Antwort hier etwas später kommt, aber war doch etwas im Stress die letzten Tage:
    Also es gibt schon einige Szenen, wo man auf die früheren Folgen anspielt, aber das ist eher in den ersten Folgen bisher der Fall. Ansonsten gibt es auch viele neue Figuren, die wir kennen lernen. Da du ja Netflix hast, würde ich dir raten einfach mal reinzuschauen und zu gucken, ob du trotz allem mitkommst. Ist etwas schade, dass sie dort nicht die älteren Staffeln anbieten.

    22. März 2016 at 13:25
    • Reply Isabella

      Bei den üblichen Bräunungscremes war das bei mir bisher auch immer der Fall, auch wenn ich sie verdünnt habe mit anderen Cremes, war das Ergebnis meistens doch recht stark – weil ich eben so extrem blass bin. Dementsprechend glücklich bin ich, dass ich nun eine günstige Alternative gefunden habe, die funktioniert und ein viel natürlicheres Ergebnis liefert.

      Das mit dem Verschenken ist auch eine gute Idee, bietet sich bei mir bei bis jetzt un- oder wenig genutzter Kosmetik an. 🙂

      Okay, dann werde ich auf jeden Fall mal reinschauen, sobald ich Arrow durch habe. Es kann sich nur noch um Tage handeln.. 😀

      23. März 2016 at 18:03
  • Reply Franzi

    Die Balea Creme hört sich gut an, kannte ich noch nicht. Werde ich mal Ausschau halten. Mit Bräunungscremes hatte ich auch so Probleme, dass es fleckig war.. aber das Balea Bräunungstuch was es die letzten Sommer gab, hat bei mir immer sehr gut gewirkt!
    Liebe Grüße
    Franzi

    23. März 2016 at 18:35
    • Reply Isabella

      Das Bräunungstuch wiederum kenne ich dafür gar nicht. Sollte das dieses Jahr wiederkommen, probiere ich es dann auch mal aus. 🙂

      23. März 2016 at 22:55
  • Reply Nadine

    Ein wirklich schöner Beitrag! Die Magic Summer Lotion kannte ich noch gar nicht, muss ich mir aber unbedingt mal anschauen!

    29. März 2016 at 23:34
  • Leave a Reply