Snapchat – Ich jetzt auch

Snapchat threeflightsup

Snapchat – Ist das Social Media, oder kann das weg?

Das hab ich mich auch immer gefragt. Und mich dann für das Weglassen entschieden. Irgendwann siegte die Neugier, aber nach dem herunterladen und öffnen war mir das zu unpraktisch. Außerdem kannte ich niemandem der es nutzt.  Aber nach und nach ziehen alle mit. Mein Freundes- und Bekanntenkreis hinkt da noch ein wenig hinterher, aber andere Blogger und bekannte Persönlichkeiten sind voll dabei.

Generell mag ich die Idee hinter Snapchat. Gepostete Inhalte sind nichts für die Ewigkeit – außer jemand macht einen Screenshot – und trotzdem ein spontaner und persönlicher Weg mit Menschen in Kontakt zu sein. Gerade als Instagram Alternative mag ich es wirklich gerne. Weg von perfekt inszenierten Feeds mit Bildern die sowieso nicht mit der Handykamera sondern einer Spiegelreflex entstanden sind, hin zu wahren Schnappschüssen. Auch wenn ich glaube, dass es noch etwas braucht bis es sich komplett verbreitet hat. Denn nicht jeder wird einen Mehrwert für sich erkennen. Ich gehe fast davon aus, dass es sich bald im Sande verlaufen wird, aufgrund der meiner Meinung nach speziellen Zielgruppe.

Snapchat - Ist das Social Media, oder kann das weg? Klick um zu Tweeten

Nun hab ich mich schon etwas eingelebt und snappe auch ab und zu, nur fehlen mir noch die Kontakte. Also wenn ihr auch Snapchat habt, dann rückt mal eure Nutzernamen heraus. 😉 Ihr findet mich jedenfalls unter threeflightsup. So richtig aktiv beim selber Snappen bin ich noch nicht, aber ich gebe mir Mühe. Spätestens wenn noch ein paar mehr Follower dazu kommen.

Mögt ihr Snapchat? Seht ihr eine große Zukunft für die App? Wenn ihr dort angemeldet seid, seid ihr eher aktiv oder konsumiert ihr größtenteils die Inhalte anderer? Postet ihr eher in eure Story oder verschickt ihr eure Snaps privat?

Kurzes Update

Meine letzten Blogbeiträge würde ein SEO Fachmann eventuell in die Kategorie „relativ wenig Mehrwert“ einordnen. Dabei denke ich mir: lieber kurze Lebenszeichen, als schlechte und lange oder sogar gar keine Beiträge. Außerdem bessert sich das morgen Abend, da ich euch ausführlich zeigen werde, was in diesem Paket von DM enthalten ist.

Eure Isabella

 

Related:

2 Comments

  • Reply Franzi

    Ich war kurzzeitig bei Snapchat und fand es ziemlich langweilig. Ich denke Insta, Facebook, Whats App, dann Blogconnect und die ganzen anderen Social Media Kanäle reichen vollkommen, man muss ja nicht überall ein. Daher habe ich bei Snapchat auch nicht weitergemacht…. 😀 Einfach mal alles ausschalten und entspannen! 😉 Dafür blogge ich doch lieber gern..
    Liebe Grüße

    29. Februar 2016 at 21:23
    • Reply Isabella

      So ging es mir bei meinem ersten Versuch auch. Nun folge ich einigen interessanten Menschen und finde die Einblicke ganz cool. Unter anderem Joana von odernichtoderdoch.de und dem Fotografen/Photoshopkünstler Calvin Hollywood. Aber du hast natürlich recht, man muss definitiv nicht überall mit dabei sein. Es ist wahrscheinlich auch effizienter, selektiv vorzugehen und das Medium dann (gerade als Blogger) richtig zu nutzen. 🙂 Internet aus und Entspannen ist außerdem eine gute Idee. So einen ganzen Tag werde ich demnächst definitiv mal einlegen.

      4. März 2016 at 12:30

    Leave a Reply