[Review]: Balea Teint Perfektion & Batiste Trockenshampoo

Balea Teint Perfektion Tages – und Nachtcreme


09_18_01gr
Von Balea gibt es nun zu der Teint Perfektion Nachtcreme die passende Tagescreme und ich war einmal so mutig trotz meiner auf fast alles empfindlich reagierenden Haut die beiden (im Vergleich zu anderen Balea Gesichtspflegeprodukten) nicht ganz so günstigen Cremes zu testen.

DM schreibt zu den Produkten folgendes:

Tagescreme
Die Pflegeformel mit dem Wirkstoff MYRAMAZE® versorgt die Haut nachhaltig mit intensiver und langanhaltender Feuchtigkeit. Die Hautbeschaffenheit wird sichtbar optimiert – erste Fältchen werden gemildert, die Poren verfeinert. Hauchfeine, lichtreflektierende Pigmente verleihen ein sanft strahlendes Aussehen. Vegan.

Nachtcreme
Die Balea Teint Perfection Nachtcreme sorgt für makellos schöne Haut. Sie unterstützt die natürliche Regeneration über Nacht und lässt die Haut ebenmäßig und strahlend erscheinen. Die seidig zarte Textur verleiht ein perfektionierendes Aussehen. Die Creme wird abends nach der Reinigung sanft auf Gesicht, Hals und Dekolleté einmassiert, wobei der Augenbereich ausgespart wird. Vegan.

Die Bewertung der Inhaltsstoffe von Codecheck gibt es hier für die Tagescreme und hier für die Nachtcreme.

Balea Teint Perfection

Wie auf Instagram versprochen, habe ich die Woche über getestet und möchte euch nun erzählen, wie zufrieden ich mit den Produkten bin.

Beide Cremes haben eine relativ feste, fast gel-artige Konsistenz. Ohne mich vorher durch die Inhaltsstoffe zu lesen, war ich der festen Überzeugung, dass sie Silikone erhalten seien. Dies ist überraschender Weise nicht der Fall. Sie haben einen leichten Rosa-stich, duften sehr angenehm und nicht aufdringlich.

Meine trockene Haut war sowohl durch die Nacht- als auch die Tagesversion der Teint Perfektion Creme ausreichend gepflegt, sodass ich keiner Zeit ein Spannen der Haut wahrgenommen habe. Das hat mich ein wenig überrascht, gerade weil die angeblich hautverfeinernde Creme nicht schwer aufliegt wie sonst einige reichhaltige Produkte für trockene Haut.

Der Auftrag von Make-Up nach der Tagescreme war absolut kein Problem, die Foundation hat aber nicht länger oder besser gehalten als auf anderen Cremes. Nach dem Auftrag konnte ich keine lichtreflektierenden Elemente mehr wahrnehmen, aber das ist auch nicht meine Anforderung – dafür gibt es spezielle Make-Ups und Highlighter.

Alles in allem war ich also ganz zufrieden. Wunder habe ich nicht erwartet und die gab es auch nicht. Bis nach Tag vier – denn was ich da morgens im Spiegel sah, hatte ich schon länger nicht mehr: vergrößerte Poren, relativ viele Unreinheiten und viel extremere, rote Stellen im Gesicht als ich es von meiner leichten Rosacea gewohnt bin.

Schlussfolgerung: Irgendeinen Inhaltsstoffe scheine ich dauerhaft nicht zu vertragen, vielleicht wirkt sich die Creme negativ in Zusammenhang mit Rosacea aus. Da ich nicht in großer Experimentierfreude bin und meiner Haut nun etwas Gutes tun wollte, habe ich beide Produkte sofort abgesetzt.

Leider kann ich euch also kein objektives Fazit über die Wirkung der Cremes geben. Ein positives Review habe ich auf Mikalicious.de gefunden.

Balea Teint Perfection

Batiste Trockenshampoo mittelbraun & brünett


Informationen von DM:

Das Trockenshampoo batiste Hint of Colour verleiht dem Haar neben neuer Vitalität und Fülle auch einen Hauch von Farbe. Es belebt das Haar und gibt einen frischen Duft. Die enthaltenen Farbpigmente verbinden sich perfekt mit der Haarfarbe, ohne dass weiße Rückstände zurückbleiben. Ideal zwischen Haarwäschen oder auf Reisen.

Das Trockenshampoo von Batiste hingegen nutze ich seit dem Kauf fast jeden Tag. Nicht nur um mein sonst tägliches Haarewaschen hinauszuzögern, sondern auch um am Nachmittag wieder etwas mehr Frische und Volumen ins Haar zu bringen. Da das Trockenshampoo tatsächlich keine sichtbaren weiße Rückstände hinterlässt und zudem super duftet – floaral und frisch, würde ich es beschrieben, muss der Auftrag nicht vorsichtig vor dem Spiegel geschehen.

Wenn ihr mit eurer Haarfarbe außerdem unsicher seid, zu welcher Farbe ihr greifen sollt (die Wahl besteht zwischen blond, brünett und dunkel) würde ich euch zur dunkleren Variante raten, da die Farbabgabe wirklich nicht sehr intensiv ist und es meiner Meinung nach weniger auffällig ist, wenn der „Staub“ in den Haaren einen Ticken zu dunkel ist, anstatt zu hell. Auf der Dose selber steht, dass das Trockenshampoo bei gefärbten Haaren auch einen ungefärbten Wurzelansatz überdecken kann. Da wäre ich mir jetzt nicht so sicher. Wie viel Farbe aus zwei kleinen „Pumpstößen“ aus meiner Dose heraus kommt, könnt ihr außerdem auf dem unteren Bild sehen.

Verträglichkeitsprobleme mit der Kopfhaupt gibt es bei mir nicht und ich kann euch schon jetzt sagen, dass das Produkt nachgekauft wird. Wünschen würde ich mir aber noch eine Reisegröße, sodass man den praktischen Haarerfrischer auch immer in der Tasche dabei haben kann, ohne dass es so aussieht, als würde man sein halbes Badezimmer mit sich herumtragen.

Batiste Trockenshampoo Brunette Batiste Trockenshampoo Brunette


So viel zu meinen Produkttests. Habt ihr die Cremes oder das Trockenshampoo ebenfalls ausprobiert? Wenn ja, wie zufrieden seit ihr? Von dem Batiste Trockenshampoo habe ich bis jetzt wirklich ausschließlich Positives gelesen und gehört, vielleicht geht es euch anders?

Bitte schaut auch einmal kurz hier bei meinem Fragebogen zum Thema Emojis vorbei. Mehr zu dem Thema findet ihr hier.

Related:

1 Comment

  • Reply AUFGEBRAUCHT [NR. 3] – KURZREVIEWS Teil 1/2 - Three Flights Up Lifestyleblog

    […] Trockenshampoo Mittelbraun & Brünett Habe ich in diesem Post schon einmal […]

    2. Februar 2016 at 20:52
  • Leave a Reply