Glass – Gavin DeGraw | Der Song der mich ein bisschen verändert hat

Tattoo Glass Gavin DeGraw Song
Habt ihr einen Song? Euren Song? Ein Lied, mit dem ihr euch so sehr identifizieren könnt, dass es wahrscheinlich der meist gespielteste Song eurer Musikbibliothek ist? Bei dem einfach alles passt?

Ich habe ihn und trage ihn mittlerweile schon einige Jahre tättowiert auf meiner Haut mit mir herum und habe es noch keine Sekunde bereut. Gavin DeGraw hat diesen Song geschrieben und obwohl ich seine anderen Lieder kaum bis gar nicht kenne, würde ich ihm gerne irgendwann einmal persönlich für „Glass“ danken. Glass hat unwahrscheinlich viel in mir ausgelöst, mir geholfen, mich zum Reflektieren über meine eigenen Handlungen angeregt und nicht nur die Augen geöffnet bewusst besser mit anderen Menschen umzugehen (auch wenn das leider nicht immer klappt), aber mich auch realisieren lassen, dass Menschen einem nicht immer mit Absicht wehtun und irgendwann jeder einmal am anderen Ende sitzt und den Schmerz abbekommt.

Aber meistens denken wir darüber nicht nach. Noch nicht einmal aus Ignoranz, sondern weil es uns wirklich nicht bewusst ist. Überlegt einmal wie vielen Menschen ihr schon weh getan haben könntet, ohne dass ihr es mutmaßlich wolltet. Und wie viele haben euch verletzt? Natürlich kann man sich bei ersterem nie ganz sicher sein – vielleicht wisst ihr ja gar nicht, dass jemand aus eurer Klasse so richtig in euch verliebt war – und dann kamt ihr mit seinem besten Freund zusammen. Ihr habt davon nichts mitbekommen, weil es euch nicht direkt betroffen hat. Oder ihr hattet mehrere Dates mit einer Person und danach festgestellt, dass es nicht das Wahre für euch ist – aber die andere Person empfand das anders. So spielt das Leben.

Aber bis es einen selber das erste Mal trifft, ist das gar nicht so wichtig. Es tut uns zwar irgendwie Leid, aber wir leiden nicht.

Bis jemand uns verletzt und uns mit unseren Gefühlen stehen lässt. Und obwohl man kaum etwas dafür kann, erinnert einen das Lied auf eine schöne Art und Weise daran, dass man in jeglichen Beziehungen viel von anderen Personen in der Hand halten kann und sich dementsprechend verhalten sollte, denn uns könnte das Gleiche passieren, selbst wenn es uns bis zu dem Moment in dem es passiert, egal ist.

Fool you made the girl fall in love
You said those beautiful things
She thought you spoke things you meanCaress her skin like it’s glass
She hears your voice making plans
And sees your face in her handsYou don’t wanne see somebody beg
As you feel hear heart surrender
You begin to fallHow do you say that something’s through
When it never even started
At least not for youYou breathe her air and you leave
You keep your mind on yourself
And lie the glass on the shelfAfter the heavenly speech
Your body throws holy heat
The angels sing when our eyes meetIt wasn’t a lie but it wasn’t true
I just wanted to make you feel good
I just wanted you nearI wasn’t prepared I wasn’t thinking of you
That you could actually love me
It never should have started
She’s dreaming back on the past
Every opinion agreed
Doesn’t know what to believeIt must have been for a cause
Our lives have so many doors
Don’t think about him anymoreBut it was the kiss, it took me away
It’s like he knew that I was fragile
He handled me like glassAnd it hurts but it’s what I deserve
Because I should have been more careful
With the others that I’ve handled
I should’ve been moreAnd knowing this I know that he’ll get his
But I don’t want the man to suffer
Not the way I amCause deep down I know that he’s glass, too
But it really doesn’t matter
Until it’s happening to youEverybody breaks
Everybody breaks sometimes
Sometimes

Related:

No Comments

Leave a Reply