Emojis in der Online Kommunikation
Katzenliebe: Familienzuwachs
Das am meisten unterschätzte Lebensmittel
Starter-Kit Frühling 2016: Teil 2/3
Die Sonne richtig genießen | Sundance [Review]
#readdifferent: Michael Nast – Generation Beziehungsunfähig

Dinge, die man in 2016 sagen kann

Dinge, die man in 2016 sagen kann auf www.three-flights-up.comDinge, die man in 2016 sagen kann, ohne dass man aus irgendeiner Ecke einen auf die Mütze bekommt oder sich jemand angegriffen fühlt?

Keine.

Selbst ein „Guten morgen!“ kann einem schon verübelt werden. Mal ganz abgesehen von Aussagen wie:

  • „Und dann waren wir Burger essen.“ – Waaas, Fleisch?
  • „Frauen sollten genauso viel verdienen wie Männer.“ – Du penetrante Feministin!
  • „Männerfußball finde ich interessanter.“ – Wie kannst du nur gegen Gleichberechtigung sein?
    „Das Wetter..“ – Hast du nichts anderes zu erzählen?
  • „Also ein Fan von Merkel bin ich eigentlich nicht.“ – Du AfD-Wähler!
  • „Und dann hab ich mir an mein Auto eine Deutschland-Fahne zur EM gehängt.“ – Waaaas? Und dann wohl auch noch bei der Nationalhymne mitgesunden, was? Du Nationalist!)
  • „Ich hab gestern leckere Kekse gebacken.“ – Was, du isst Zucker? Voll ungesund!
  • „Als ich gestern mit dem Auto einkaufen war..“ -Du fährst mit dem Auto? Was für eine Umweltverschmutzung, nimm gefälligst das Fahrrad!
  • „Ich esse kein Fleisch.“ – Du glaubst auch, du könntest die Welt verbessern?
  • „Ich mag seine blauen Augen sehr.“ – Schäme dich, wegen Menschen wie dir fühlen sich Personen mit braunen Augen schlecht!
  • „Also..“ – NEIN!

Oder anders ausgedrückt:

View post on imgur.com

Die 2016er Ausgabe der Dinge, von denen Personen sich angegriffen und beleidigt fühlen.

Navigate